Gerade zur jetzigen Zeiten ist es wichtig den Wert deiner Arbeit zu kennen bzw. festzusetzen. Denn du steckst täglich jede Menge Zeit und Leidenschaft in deine Arbeit und selbstverständlich wird nicht alles davon bezahlt. Vor allem auf Instagram musst du erst mal sehr lange Zeit in „Vorkasse“ gehen. Also was ist deine Arbeit bzw. Reichweite wert?

Du produzierst für Instagram oder auch Blog, Youtube, Podcast etc. ständig kostenlosen Content in Form von Bildern, Videos und Storys. Du teilst mit deiner Community dein Wissen, schöne Bilder oder unterhältst sie. Dafür musst du jede Menge Zeit und auch Geld investieren. Sei es das Kamera-Equipment, die Server zum Hosten oder der Handyvertrag mit ausreichend Datenvolumen. Das sind alles Kosten die im Zusammenhang mit deinem Hobby entstehen. Hinzu kommt noch all die Zeit die du in deinen Kanal hineingesteckt hast und in der du dir deine Community aufgebaut hast.

Wert deiner Arbeit

Deshalb ist es nur fair, dass du für deine Arbeit bzw. Reichweite auch vergütet wirst (egal ob mit Geld oder Produkten). Dabei ist die Anzahl der Follower grundsätzlich erstmal egal.

Es gibt Accounts mit 2.000 Followern die atemberaubende Bilder machen. Wieso sollten sie diese Bilder kostenlos zur Verfügung stellen? Die Bilder müssen fotografiert und bearbeitet werden, was natürlich Arbeit und Zeit erfordert. Und es gibt Accounts mit 30.000 Followern, deren Bilder nicht so viel Arbeit brauchen, aber natürlich der Aufbau der Reichweite!

Du musst dir also überlegen, wie viel dir deine Arbeit/Reichweite wert ist.

Kriterien zur Preisfindung

Preise sind natürlich sehr individuell. Es gibt ein paar Richtlinien an denen du dich orientieren kannst. Bei Bildern ist das die MFM Tabelle und bei Social Media der TKP. Aber gerade die MFM-Tabelle ist erfahrungsgemäß einfach zu teuer. Sowohl bei Bildern als auch bei Social Media Posts würde ich mich daher nach mehreren Kriterien richten:

Wenn du das ganze nicht nur als Hobby oder Nebenerwerb betreibst, sieht das natürlich nochmal ganz anders aus. Interessiert es dich wie viel Geld ich in der Selbständigkeit wirklich mit einem Posting verdiene?
Dann schreibe ich dazu gerne noch einen Beitrag.

Eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.